PRUNKSPIEGEL
 
PRUNKSPIEGEL
Antwerpen, um 1600

Auf eine schmale, ebonisierte Sichtleiste folgt ein breites, mit rot hinterlegtem Schildpatt furniertes Karniesprofil mit feuervergoldeten Bronzeapplikationen in Form von Blütenarrangements an den Mitten und als Bekrönung, an den Ecken in von Blüten gerahmten Kartuschen massiv silberne Plaketten, mit auf Meeresungeheuern reitenden Putten. Mit dem originalen Spiegelglas. Die kontrastreiche Kombination von kostbaren Materialien macht diesen Kabinettspiegel zu einem besonderen Luxusobjekt. In solch prunkvoller Rahmung sein eigenes Antlitz betrachten zu können war nur wenigen ein Privileg.
Höhe 60 cm, Breite 47 cm.